Seit 2010 gibt es bei den Tagesmüttern Kindernester.

Besonderheiten von Kindernestern für die Eltern

Die Kinder werden  in einer Kleingruppe mit maximal vier Kindern betreut. Die Gruppe setzt sich am Vormittag aus Kleinkindern zusammen, am Nachmittag können auch Kindergartenkinder und Schulkinder betreut werden.

Alle Tagesmütter, die ein Kindernest führen, haben ihre Grundausbildung zur Tagesmutter abgeschlossen und verfügen über mehrere Jahre Erfahrung als Tagesmutter.

Besonderheiten von Kindernestern für die Tagesmütter

Tagesmütter, die ein Kindernest führen, erhalten zu ihrem regulären Betreuungsgeld eine Kindernestzulage, wenn sie mindestens vier Kinder halbtägig betreuen.  Diese Zulage erhalten sie auch für längstens drei Monate im Jahr weiter, wenn sie vorübergehend weniger als vier Kinder halbtägig betreuen.

Voraussetzungen für Tagesmütter,  um ein Kindernest zu führen

  • Abgeschlossene Ausbildung zur Tagesmutter.
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung.
  • Die Wohnsituation muss für die Betreuung mehrerer Kinder geeignet sein.
  • Verpflichtende Weiterbildung von mindestens 20 Stunden jährlich.
  • Verpflichtung zur Einhaltung der Qualitätsstandards.
  • Es muss die Bereitschaft vorhanden sein, bei offenen Betreuungsplätzen Kinder zugewiesen zu bekommen.